Sitemap -
Die Friedhofskapelle
In der Mitte des Friedhofes befindet sich ein Gebäudeensemble, das in seinen Ursprüngen aus der Gründungszeit des Friedhofes stammt und seitdem mehrfach erweitert und umgebaut wurde. Teil dieses Komplexes ist die Kapelle, die Sitzplätze für 64 Person bietet und Mitte des letzten Jahrhunderts um einen Warteraum für Trauergäste ergänzt wurde. Bei Bedarf kann die Anzahl der Sitzplätze auf 80 erweitert werden.
Der Fenster des Backsteinbaus sind in dem für die damalige Zeit typischen neogotischen Stil gehalten und bewirken durch ihre Südausrichtung eine gute Belichtung der Kapelle. Die mit Arkaden versehenen Gebäudeerweiterungen nehmen das neogotische Element wieder auf und sorgen dadurch für ein einheitliches Erscheinungsbild der Friedhofsgebäude.
Für die musikalische Begleitung der Trauerfeiern verfügt die Kapelle über eine kleine Orgel. Alternativ hierzu können auch andere Geräte mitgebracht werden, von denen Musik Ihrer Wahl abgespielt werden kann.
Wie alle Kapellen der Evangelischen Friedhöfe Altona ist die Ausstattung ansonsten schlicht gehalten, um einen würdigen Rahmen für die Trauerfeierlichkeiten zu schaffen und um die diesbezüglich arrangierten Dekorationen voll zur Geltung kommen zu lassen. Lediglich die Plastik eines kleinen Engels neben dem Altar, zieht im Innenraum die Blicke auf sich.
In der Kapelle können sowohl christliche, als auch nicht konfessionell gebundene Trauerfeiern abgehalten werden.
Inschrift über dem Eingang der Friedhofskapelle
- www.friedhof-bernadottestrasse.de | www.friedhof-diebsteich.de | www.friedhof-holstenkamp.de Glossar | Impressum -